Jin Shin Jyutsu


Jin Shin Jyutsu
Jin Shin Jyutsu ist eine uns allen innewohnende Harmonisierungskunst. Auch als Physio-Philosophie beschrieben, verbindet es Körper, Geist und Seele als Dreieinigkeit, die jeden von uns ausmacht. Gleichzeitig ist JSJ vollkommen losgelöst von Glaubenssätzen, es ist uns allen mitgegeben als einfache Möglichkeit, uns im Leben zu unterstützen.

Wer hat noch nie nach einem anstrengenden Lauf oder Aufstieg die Hände auf die Hüfte gestützt?
Diese Stelle unterstützt die Atmung und genau das ist Strömen.

Das Schöne: JSJ wirkt regenerierend, aktiviert die Selbstheilungskräfte und kann jederzeit von jederfrau und -mann durch die eigenen Hände angewandt werden.
Es ist auch ohne Vorbildung einfach effektiv.


Wie genau funktioniert es denn aber nun?

Beim Strömen werden die Hände an verschiedene Stellen des (bedeckten) Körpers gelegt. Mithilfe dieser "Sicherheitsenergieschlösser" werden die Energieflüsse des Körpers harmonisiert. Strömen ist immer und überall möglich, egal, ob in der Bahn oder im Bett. Fremdbehandlung finden auf einer Liege statt, der Behandelte liegt dabei auf dem Rücken. Im Einzelfall kann auch im Sitzen oder Stehen behandelt werden.

Und wie hilft es mir?

Mit JSJ arbeiten wir am Bauplan unseres Körpers.
Wir versuchen nicht, einen Durchbruch in eine tragende Wand zu brechen, sondern setzen viel früher und auf einer anderen Ebene an.
Aus diesem Grund ist JSJ bei jeglichem Krankheitsbild eine wertvolle Hilfe.
Durch die Aktivierung der Selbstheilungskräfte passiert das, was der nächste sinnvolle Schritt ist. Dieser kann sowohl auf der Erkenntnisebene, als auch im Körper sein. Das eigene System bestimmt, was aktuell die beste Lösung ist.
Wir sind dabei demütig Beobachtende, Forschende am eigenen Sein.

Jin Shin Jyutsu ist eine Harmonisierungskunst, die die Selbstheilungskräfte mobilisiert.
Eine Behandlung ersetzt keinen Besuch beim Arzt.